I Heart Pluto

Kunst, Film, Fotografie, Popkultur

EAT DA POO POO ist wohl eines der lustigsten und gleichzeitig auch traurigsten Videos der letzten Wochen. Das Video stammt von einer Pressekonfererenz aus Uganda in der der bekannte Pastor Martin Ssempa ein Hassrede gegen Homosexuelle hält. Während seines Vortrags geht Ssempa unter anderem auch auf ihre angeblichen Sexualpraktiken ein. Wie er sich da hineinsteigert und immer wieder auf das “poopooing” zurückkommt ist einfach so abwegig und falsch (mir fehlen hier echt die Worte), dass man nicht anders kann als zu lachen.

Das Schlimme an der ganzen Sache jedoch ist, dass Ssempa das absolut ernst meint. Er ist einer der Hauptakteure einer gewaltigen Bewegung gegen Homosexuelle in Uganda, deren erklärtes Ziel es ist ein Gesetz (das unter anderem die Todesstrafe beinhaltet) gegen die schwule Gemeinschaft durchzusetzen.

Wie es zu der Bewegung und dem Gesetz kommen konnte und welche Rolle dabei auch drei christliche Amerikaner gespielt haben, beleuchtet die Serie Vanguard in dem folgenden, wirklich vortrefflichen Beitrag The Missonaries of Hate:

2 Comments

  1. Peter Horemans on Juni 10, 2010 7:05 pm Reply to this comment

    It is just terrible what happens there in Uganda!
    Ssempa should be put in prisson before somthing really bad happens.
    And ofcourse, responsible are those crazzy missionaries from abroad. A dangerous bunch of people like Charles Manson in 1969.

  2. Michael on Juni 22, 2010 4:26 pm Reply to this comment

    Putting Ssempa into prison would not change a thing. The people need their leader, it was maybe “god” now it is a new “hitler”. They follow blindly the words of the propaganda machine without even checking if it is true or not. My advice to the homosexuals in Uganda: Get your ass out of there as soon as possible.

Write a Comment